Jul 26, 2012

Mit Mobile Traffic neue Märkte erschließen!


Mobile Traffic nimmt einen immer höheren Stellenwert als Einnahmequelle bei Webmastern ein. Mit Verbreitung von Smartphones und Tablet-PCs ist es daher unerlässlich, auch seine mobilen Besucher mit Angeboten zu bedienen, die sie uneingeschränkt nutzen können. Ein Punkt wird dabei aber allerdings häufig übersehen: Mobile endet nicht an der eigenen Landesgrenze, sondern ist international ein großes Thema und bietet neue Einnahmequellen - wenn man einen Partner an der Seite hat, der auch internationalen Mobile-Traffic bedienen und konvertieren kann.
 Haben Sie sich als Webmaster schon einmal Ihre Mobile-Statistiken genau angeschaut? Bei vielen kommen die mobilen Besucher nicht nur aus Deutschland, sondern auch aus Nachbarländern wie Österreich und der Schweiz. Auch im nördlichen Europa werden Mobile-Angebote vermehrt genutzt und versprechen gute Zusatzeinnahmen. Doch um diese neuen Kunden zu bedienen, benötigt man auch einen Anbieter, der diese Länder nicht nur abrechnen kann, sondern den Kunden auch Content bietet, der auf ihre Vorlieben abgestimmt ist.
FirstMobileCash.com ist spezialisiert auf die internationale Bereitstellung und Abrechnung mobiler Angebote im Erotik-Bereich und kennt nicht nur die verschiedenen Regulationen für den Bezahlvorgang in den jeweiligen Ländern, sondern auch die Sitten und das Preisverständnis. So gibt man beispielsweise in den skandinavischen Ländern mehr Geld für Erotik-Angebote und steht günstigen Angeboten eher skeptisch gegenüber, während andere Märkte nur mit niedrigen Preisen zu erschließen sind.
Ein weiterer wichtiger Aspekt, um mit internationalem Mobile-Traffic gute Umsätze zu erzielen, ist die Lokalisierung. Die Angebote sollten nicht nur der Landessprache, sondern auch vom Content der entsprechenden Mentalität angepasst sein. Dabei darf die Qualität trotz aller Unterschiede auf keinen Fall leiden. Bei FirstMobileCash.com hat man sich auf diese Besonderheiten ausgerichtet und kann den Partnern jederzeit eine optimale Konversion garantieren.
Schon jetzt gibt es im mobilen Bereich Webmaster, die sich auf internationalen Traffic konzentrieren und damit auch gute Umsätze generieren. Da nicht nur in Deutschland den Usern die Möglichkeit geboten wird, die Angebote direkt über die Handy-Rechnung zu zahlen, ist auch die Kaufschwelle in anderen Ländern niedrig und lange Haltezeiten bei Abonnements sind eher die Regel als eine Seltenheit. Gerade Webmaster, die bisher ihren Mobile-Traffic an Traffic-Broker oder Agenturen geschickt haben, verdienen mit Mobile-Abos einfach mehr - vor allem langfristig.
Bedenkt man, dass in den meisten europäischen Ländern die Smartphone-Penetration noch weit unter 40% liegt, kann man positiv in eine mobile Zukunft schauen, denn der Markt und somit das Potential für Webmaster wird noch weiter wachsen und schon bald ist der Konsum von Erotik-Inhalten über das Smartphone oder Tablet genauso selbstverständlich, wie die Nutzung der Angebote über den heimischen Computer.
Webmaster, die ihren internationalen Mobile-Traffic bestmöglich verwerten möchten, können ihn in bekannter Weise per Redirect oder Banner an darauf spezialisierte Partner wie FirstMobileCash.com schicken und mit dem neuen Markt gemeinsam wachsen.

No comments:

Post a Comment